×

Internationaler Tag des Übersetzens: BDÜ-Festveranstaltung im Erfurter Augustinerkloster

Programmankündigung
Am 29. September 2017 stehen die Sprachexperten im Mittelpunkt
14.00 Uhr: Verleihung BDÜ-Hieronymuspreis
16.30 Uhr: Sprache im Wandel – Die Lutherbibel und ihre Überarbeitung

Seit Mai dieses Jahres ist es offiziell: Der 30. September ist der „UN International Translation Day“ – nach dem Schutzpatron der Übersetzer auch „Hieronymustag“ genannt. Den Aktionstag nutzen die Berufsverbände traditionell, um die meist eher im verborgenen agierenden Übersetzer und Dolmetscher ins Rampenlicht zu rücken und die Berufe einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.
So lädt der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) in diesem Jahr bereits am Vortag, also am Freitag, dem 29. September, zu einem spannenden Nachmittag rund um das Thema Übersetzen und Dolmetschen ins ehrwürdige Erfurter Augustinerkloster.

Der BDÜ Landesverband Thüringen konnte mit Professor Dr. Christoph Kähler einen renommierten Referenten gewinnen, der – passend zum Thema – im Luthersaal des Klosters von einem hochinteressanten translatorischen Mammutprojekt berichtet: 70 Bibelwissenschaftler arbeiteten fünf Jahre lang an der Überarbeitung der berühmten Lutherbibel – also der Übersetzung der Heiligen Schrift in eine allgemein verständliche deutsche Sprache, bei der der Reformator „dem Volk genau aufs Maul geschaut“ hat. Die interessierten Besucher erfahren auf kurzweilige Art und Weise Näheres zu den Herausforderungen und dem Ergebnis dieser Arbeit, die pünktlich zum 500-jährigen Reformationsjubiläum erschienen ist.

Davor nutzt der BDÜ das feierliche Ambiente des Festsaals und verleiht um 14 Uhr seinen Hieronymuspreis, mit dem alljährlich ein Unternehmen bzw. eine Organisation für vorbildliche Zusammenarbeit mit Übersetzern oder Dolmetschern ausgezeichnet wird. Wer in diesem Jahr den begehrten Preis aus Händen von BDÜ-Präsident André Lindemann entgegennehmen darf, wird noch nicht verraten.
Dass man bei der Preisübergabe die anspruchsvolle Tätigkeit des Dolmetschens live miterleben und sogar einer Gebärdensprachdolmetscherin bei ihrer Arbeit zusehen kann, ist jedoch kein Geheimnis.

Wer also diese Berufe gerne näher kennenlernen möchte, erfährt auch an den Infoständen der Verbände viel Wissenswertes und ist am 29. September im Augustinerkloster herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

 

Über den Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ):

Der BDÜ ist mit mehr als 7500 Mitgliedern der größte deutsche Berufsverband der Branche. Er repräsentiert etwa 80 Prozent aller organisierten Dolmetscher und Übersetzer in Deutschland und setzt sich seit 1955 für die Interessen seiner Mitglieder sowie des gesamten Berufsstands ein. Der BDÜ Landesverband Thüringen ist seit seiner Gründung 1993 als eigenständige Berufsvertretung unter diesem Dach für seine Mitglieder aktiv.

Eine BDÜ-Mitgliedschaft stellt ein Qualitätssiegel für professionelle Leistungen im Übersetzen und Dolmetschen dar, da eine Aufnahme in den Verband nur mit entsprechender fachlicher Qualifikation möglich ist. Die als Kommunikationsexperten bundesweit für mehr als 80 Sprachen und eine Vielzahl von Fachgebieten gefragten BDÜ-Mitglieder sind in der Online-Datenbank auf der Verbandswebsite schnell und einfach zu finden. Eine Suche speziell für Thüringen gibt es auf der eigenen Landesverbandswebsite.

 

Weitere Infos zu den Veranstaltungen des BDÜ zum Hieronymustag:
www.hieronymustag.de

Download Programmplakat Erfurt

Download Medieninformation


Dolmetscher Übersetzer

Mehr als 7500 Sprachexperten für über 80 Sprachen und viele Fachgebiete

Seminare
Webinare

Fachliche und unternehmerische Qualifikation überall in Deutschland

Medienkontakt

Réka Maret
Presse- und Medienreferentin

Tel.: +49 30 88 71 28 35
Fax: +49 30 88 71 28 40
E-Mail: pressebduede

nach oben

twitter xing pinterest facebook youtube mybdue
×