×

Vorgaben für das Impressum eines Dienstleisters in sozialen Netzwerken

Die deutliche Platzierung des Impressums auf sozialen Netzwerken ergibt sich aus einem Urteil des Landgerichts Stuttgart vom 27.6.2014 (Az. 11 O 51/14). Das Gericht stellte fest, dass auch Profile auf geschäftlichen Netzwerken grundsätzlich zu der Vorhaltung eines Impressums verpflichten, sofern es sich bei diesen um einen eigenen Informations- und Kommunikationsdienst handelt. Im vorliegenden Fall ging es um die Website eines Rechtsanwalts. Das Impressum muss leicht erkennbar, d.h. effektiv optisch wahrnehmbar sein. Dies gilt auch für eine Verlinkung.

Weitere Einzelheiten lesen Sie in der nächsten Ausgabe der Zeitschrift MDÜ, die vom Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer Ende Oktober 2014 herausgegeben wird (Informationen über den Bezug siehe „Fachzeitschrift“ auf dieser Website.

Quelle: Mittelstandsdepesche 09-2014 des DASV, Deutsche Anwalts- und Steuerberatervereinigung für die mittelständische Wirtschaft e. V.


Dolmetscher Übersetzer

Mehr als 7500 Sprachexperten für über 80 Sprachen und viele Fachgebiete

Seminare
Webinare

Fachliche und unternehmerische Qualifikation überall in Deutschland

nach oben

twitter xing pinterest facebook youtube mybdue
×