×

Mindestlohnregelungen ab 2015

Ab 1. Januar 2015 gibt es erstmals einen allgemeingültigen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn in Deutschland. Die verbindliche untere Entgeltgrenze liegt dann bei brutto 8,50 Euro pro Stunde. [mehr]


Eigenschaden des Arbeitnehmers bei betrieblich veranlasster Nutzung des privaten PKW

Laut Urteil des Landesarbeitsgerichts Düsseldorf vom Oktober 2014 muss der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer den Unfallschaden an dessen Fahrzeug ersetzen, wenn das Fahrzeug mit Billigung des Arbeitgebers in dessen Betätigungsbereich eingesetzt wird. [mehr]


Nachweis von Urlaubsansprüchen bei neuem Arbeitgeber

Laut eines Urteils des Bundesarbeitsgericht ist einem Arbeitnehmer in einem neuen Arbeitsverhältnis Urlaub zu gewähren, wenn er nachweisen kann, dass sein früherer Arbeitgeber seinen Urlaubsanspruch für das Kalenderjahr nicht vollständig erfüllt hat. [mehr]


Urteil über Arbeitsverhältnis mit Entleihunternehmen bei Scheinwerkverträgen

Laut Urteil des Landesarbeitsgerichts Baden-Württemberg vom Dezember 2015 ist ein Arbeitsverhältnis mit Entleihunternehmen im Falle eines Scheinwerkvertrages trotz bestehender (Vorrats-) Arbeitnehmerüberlassungserlaubnis der Verleihunternehmen zu Stande gekommen.

[mehr]


Entscheidungen von Oberlandesgerichten zu Übersetzungen im Justizwesen

Mehrere Oberlandesgerichte haben Entscheidungen zu einzelnen Bestimmungen des Justizvergütungs-und Entschädigungsgesetzes (JVEG) getroffen, die Übersetzer und Dolmetscher betreffen. BDÜ-Mitglieder können die Urteile mit Angabe der Aktenzeichen im Download-Bereich von MeinBDÜ nachlesen. [mehr]


Fachliste mit 350 Technikübersetzern für 30 Sprachen

Der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ) hat auf dieser Website eine kostenlose „Fachliste Technische Dokumentation 2015/2016“ mit Fachübersetzern für mehr als 180 technische Fachgebiete veröffentlicht. [mehr]


Vorgaben für das Impressum eines Dienstleisters in sozialen Netzwerken

Als Betreiber eines Informations- und Kommunikationsdienstes empfiehlt es sich, auf seiner geschäftlichen Seite in einem sozialen Netzwerk ein Impressum deutlich erkennbar an prominenter Stelle zu platzieren. [mehr]


Gesetz zur Bekämpfung von Zahlungsverzug mit neuen Zahlungsfristen

Die im Juli 2014 in Deutschland in Kraft getretene gesetzliche Regelung zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr bringt eine Verlängerung der Zahlungsfristen, insbesondere bei Kunden der freien Wirtschaft. [mehr]


Achtung bei Fristeinhaltung gegenüber dem Finanzamt

Wer seine Steuererklärung oder einen Einspruch elektronisch via Elster übermittelt, muss aufpassen, wenn es um die Einhaltung von Fristen geht. Bei einem Einspruch gegen einen Schätzbescheid oder einen Steuerbescheid beispielsweise muss dem Finanzamt ein Schriftstück (übermittelt per Post mit... [mehr]


Ausfallentschädigung für Gerichtsdolmetscher nur in bestimmten Fällen/Kopierkostenpauschale

Laut Monatsspiegel des Instituts für Sachverständigenwesen vom 25.09.2014 erhalten im Rahmen des JVEG einberufene Dolmetscher nur dann eine Ausfallentschädigung nach § 9 Abs. 3 S. 2 JVEG, wenn sie nicht zugleich auch Übersetzer sind. [mehr]


Dolmetscher Übersetzer

Mehr als 7500 Sprachexperten für über 80 Sprachen und viele Fachgebiete

Seminare
Webinare

Fachliche und unternehmerische Qualifikation überall in Deutschland

nach oben

twitter xing pinterest facebook youtube mybdue
×