×

BDÜ in Aktion rund um den Internationalen Tag des Übersetzens am 30. September

Die Berufe Dolmetscher und Übersetzer im Rampenlicht

(Berlin, 24. September 2018) Ende des Monats ist es wieder soweit: Dolmetscher und Übersetzer auf der ganzen Welt stehen im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Bei zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen informieren sie die Öffentlichkeit über die Bedeutung ihrer Berufe für die weltweite Verständigung: Dolmetscher und Übersetzer verbinden Menschen und Kulturen, sorgen für eine reibungslose Kommunikation in der Politik und im internationalen Wirtschaftsleben und öffnen Horizonte.

Auch der BDÜ präsentiert die Berufe in einer Reihe von Events direkt vor Ort: Landesverbände und Regionalgruppen haben dazu aufschlussreiche Gesprächsrunden, aufmerksamkeitsstarke Kampagnen und informative Aktionen geplant.

So lädt beispielsweise der BDÜ Thüringen gemeinsam mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Gebärdensprachdolmetscher/-innen Thüringen am 29. September nach Erfurt ins Augustinerkloster, wo die Besucher unter dem Motto „Hand in Hand – Netzwerken rund ums Gebärdensprachdolmetschen“ viel Wissenswertes zu dieser ganz speziellen Art des Dolmetschens erfahren.

In mehreren großen Städten Baden-Württembergs erklären BDÜ-Mitglieder, was professionelle Dolmetscher und Übersetzer leisten und warum sie für die mehrsprachige Kommunikation so wichtig sind. Begleitet wird die Aktionswoche (26. bis 30. September) von einer landesweiten Anzeigenkampagne.

Zusammen mit der Weltlesebühne präsentiert der BDÜ Hessen außerdem am 27. September den „Gläsernen Übersetzer“: Die Veranstaltung in der Frankfurter Zentralbibliothek gewährt einen interessanten Einblick in den Prozess des Literaturübersetzens.

Weitere Informationen unter: www.hieronymustag.de

Über den Hieronymustag: Internationaler Tag des Übersetzens

Der Heilige Hieronymus gilt als Schutzpatron der Übersetzer.
Der Gedenktag des Heiligen am 30. September wurde bereits 1992 vom internationalen Übersetzerverband FIT zum Weltübersetzertag ausgerufen und im Mai 2017 von den Vereinten Nationen offiziell zum „UN International Translation Day“ erklärt.
Der Gelehrte und Theologe Hieronymus, der von ca. 347 bis 420 lebte, übersetzte die Bibel in das Sprechlatein seiner Zeit. Bis zu diesem Zeitpunkt lagen die biblischen Schriften vornehmlich in griechischer Übersetzung und meist hebräischen Originaltexten vor. Das große Werk des Kirchenvaters, die Vulgata, war über viele Jahrhunderte die offizielle Fassung der Bibel in der römischen Kirche.

Über den Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ):

Der BDÜ ist mit mehr als 7500 Mitgliedern der größte deutsche Berufsverband der Branche. Er repräsentiert etwa 80 Prozent aller organisierten Dolmetscher und Übersetzer in Deutschland und setzt sich seit 1955 für die Interessen seiner größtenteils selbstständigen und zu 80 Prozent weiblichen Mitglieder sowie des gesamten Berufsstands ein. Eine BDÜ-Mitgliedschaft stellt ein Qualitätssiegel für professionelle Leistungen im Übersetzen und Dolmetschen dar, da eine Aufnahme in den Verband nur mit entsprechender fachlicher Qualifikation möglich ist. Die als Kommunikationsexperten für mehr als 80 Sprachen und eine Vielzahl von Fachgebieten gefragten BDÜ-Mitglieder sind in der Online-Datenbank auf der Verbandswebsite schnell und einfach zu finden.

Download Medieninformation

 


Dolmetscher Übersetzer

Mehr als 7500 Sprachexperten für über 80 Sprachen und viele Fachgebiete

Seminare
Webinare

Fachliche und unternehmerische Qualifikation überall in Deutschland

Medienkontakt

Réka Maret
Presse- und Medienreferentin

Tel.: +49 30 88 71 28 35
Fax: +49 30 88 71 28 40
E-Mail: pressebduede

nach oben

twitter xing pinterest facebook youtube mybdue
×