×

BDÜ feiert mit Veranstaltungen und Aktionen den Weltübersetzertag

vom 26. bis 30. September 2018


Der 30. September ist der Internationale Tag des Übersetzens! Die UN-Vollversammlung hat dieses Datum im Mai 2017 offiziell zum „International Translation Day“ ausgerufen und würdigt damit Übersetzer, Dolmetscher und Terminologen, die maßgeblich zur Verständigung zwischen den Nationen und zum Weltfrieden beitragen.

Inoffiziell wird der nach dem Heiligen Hieronymus, dem Schutzpatron dieser Berufsgruppe, benannte Tag schon seit Längerem genutzt, um die Leistungen professioneller Übersetzerinnen und Übersetzer sowie Dolmetscherinnen und Dolmetscher ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken.

So begeht auch der BDÜ den Internationalen Tag des Übersetzens regelmäßig mit verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen, die einem großen Publikum die Bedeutung dieser Berufe sowie die Faszination der mehrsprachigen Kommunikation näherbringen.

Foto: © 2005 David Monniaux, Wikimedia Commons


Der Heilige Hieronymus, der im 4./5. Jhd. n. Chr. das alte Testament vom Hebräischen ins Lateinische übersetzte, gilt als Urvater und Schutzheiliger der Übersetzer in der ganzen Welt. Sein Todestag am 30. September wird heute als Internationaler Tag des Übersetzens begangen.
(Bild: Hieronymus als Kardinal, Darstellung nach Peter Paul Rubens, um 1625; Foto: © 2005 David Monniaux, Wikimedia Commons)

Podiumsdiskussion in Erfurt, 29.09.

Hand in Hand: Netzwerken rund um das Gebärdensprachdolmetschen

im Luthersaal des Augustinerklosters

Foto: © Oliver Wiegler für das Augustinerkloster zu Erfurt


Im Zentrum der diesjährigen vom BDÜ Thüringen organisierten Veranstaltung zum Hieronymustag steht das Gebärdensprachdolmetschen.

Unter dem Motto „Hand in Hand – Netzwerken rund ums Gebärdensprachdolmetschen“ feiern der Thüringer Landesverband im Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. und die Landesarbeitsgemeinschaft der Gebärdensprachdolmetscher/-innen Thüringen. e.V. den Weltübersetzertag und den Tag der Gehörlosen, die dieses Jahr beide auf den 30. September fallen.

Dazu laden die beiden Verbände am 29. September 2018 ab 11:00 Uhr zu einer aufschlussreichen Veranstaltung mit Podiumsdiskussion in das Erfurter Augustinerkloster ein, um einer breiten Öffentlichkeit interessante Einblicke in den noch relativ jungen Beruf des Gebärdensprachdolmetschers zu ermöglichen und auf häufige Fragen einzugehen:
„Ist die Gebärdensprache eigentlich international?“ „Ist das schwierig zu lernen?“ „Können taube Menschen Musik hören und Auto fahren?“ „Ich schreibe einfach alles auf – dann kann der gehörlose Mensch das ja lesen und versteht alles!“

© handgesagt.de

Quelle: www.handgesagt.de

Sind es ähnliche Gedanken, die Ihnen beim Thema Gebärdensprache durch den Kopf gehen? Möchten Sie mehr erfahren – abseits der verbreiteten Klischees? Dann seien Sie am 29. September zu Gast im Augustinerkloster! Der Eintritt ist frei.

Plakat Hieronymustag des BDÜ in Erfurt 2018

  • BDÜ Landesverband Thüringen
  • BDÜ Bundesverband
  • Landesarbeitsgemeinschaft der Gebärdensprachdolmetscher/innen (LAG) Thüringen e.V. mit dem Bundesverband der Gebärdensprachdolmetscher/ -innen Deutschlands (BGSD) e.V. und der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ)
  • Landesverband der Gehörlosen Thüringen e.V.
  • eine taube Gebärdensprachdolmetscherin
  • biling e.V. - Verein für bilinguale Bildung in Deutscher Gebärdensprache und Deutscher Lautsprache
  • Frühförder- und Beratungszentrum Erfurt
  • Integrationsfachdienst Erfurt

  • Michele Johnson – BDÜ LV Thüringen (Moderation)
  • Elisabeth Steinchen – LAG
  • Katja Fischer – taube GSD
  • Kathleen Riegert – Bundesreferentin für Gebärdensprachdolmetschen des BDÜ
  • Landesverband der Gehörlosen Thüringen e.V.
  • Gemeinschaftsschule am Roten Berg, Erfurt

Weltlesebühne in Frankfurt, 27.09.

Gläsernes Übersetzen: aus dem Georgischen, mit Anastasia Kamarauli

in der Zentralbibliothek

© Stadtbücherei Frankfurt am Main / Fotograf: Florian Geiger

Der BDÜ Hessen präsentiert gemeinsam mit der Weltlesebühne eine Veranstaltung zum Literaturübersetzen aus dem Georgischen: In der Reihe „Der Gläserne Übersetzer“ gewährt Anastasia Kamarauli – in diesem Fall also eine Übersetzerin – anhand des Werkes „Der scharlachrote Wolf“ von Goderdsi Tschocheli einen interessanten Einblick in den Übersetzungsprozess. Georgien ist in diesem Jahr übrigens Gastland bei der Frankfurter Buchmesse.

Dolmetscher Übersetzer

Mehr als 7500 Sprachexperten für über 80 Sprachen und viele Fachgebiete

Seminare
Webinare

Fachliche und unternehmerische Qualifikation überall in Deutschland

FIT: International Translation Day

   

BDÜ in Aktion: Die sind #multitalkingfähig!

Zum Hieronymustag stehen Übersetzer und Dolmetscher vielerorts im Scheinwerferlicht. So stellt auch der BDÜ Baden-Württemberg der breiten Öffentlichkeit die Berufe mit Info-Aktionen gleich in mehreren großen Städten vor. Wer sich zwischen dem 26. und 30. September mal mit den Sprachprofis unterhalten möchte, hat dazu in Freiburg, Heidelberg, Heilbronn, Karlsruhe, Mannheim oder Ulm Gelegenheit. > Mehr

BDÜ-Anzeige zum Weltübersetzertag



nach oben

twitter xing pinterest facebook youtube mybdue
×