Stellenmarkt


Bei den hier veröffentlichten Stellenangeboten handelt es sich um Inserate der jeweiligen Anbieter, für die weder der BDÜ e.V. noch die BDÜ Weiterbildungs- und Fachverlags GmbH eine Gewähr bzgl. der Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität und Seriosität übernehmen. Die Anbieter sind selbst für die Angaben in der betreffenden Anzeige verantwortlich.

Derzeit liegen dem BDÜ folgende Stellenangebote bzw. Angebote zur freien Mitarbeit für Dolmetscher und Übersetzer vor:

Der Bundesnachrichtendienst bietet für sprachbegabte und engagierte Studierende ein interessantes Stipendienprogramm.

Wir fördern die Ausbildung von Übersetzerinnen/Übersetzern (m/w/d) für die Sprache Arabisch mit einem Stipendienprogramm. Nach erfolgreichem Masterabschluss bieten wir spannende Aufgabenfelder als Übersetzerin/Übersetzer im Bundesnachrichtendienst.

Wir suchen Bewerber (m/w/d)

  • mit einem zur Zulassung zum Wintersemester 2021/2022 vorliegenden Bachelorabschluss Arabistik/ Islamwissenschaft und entsprechenden Sprachkenntnissen Arabisch
  • mit Interesse an einem Masterstudium im Bereich Fachübersetzen Arabisch
  • mit deutscher Staatsangehörigkeit und sehr guten Deutschkenntnissen
  • die sich durch Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit auszeichnen
  • mit einem hohen Maß an Kommunikationsfähigkeit
  • mit der Bereitschaft zur Mitwirkung bei einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung mit Sicherheitsermittlungen nach §10 Sicherheitsüberprüfungsgesetzes

Wir bieten

  • während des gesamten Studiums eine monatliche Zahlung in Höhe des jeweils geltenden BaföG-Höchstsatzes (derzeit 861 Euro) sowie eine Erstattung der Studiengebühren,
  • nach erfolgreichem Masterabschluss eine unbefristete Festanstellung beim Bundesnachrichtendienst mit einer Vergütung nach TVöD Bund in der Entgeltgruppe 13/14 im höheren nichttechnischen Verwaltungsdienst (mit der Verpflichtung für mindestens 5 Jahre),
  • interessante Themen und Dienstreisen im In- und Ausland,
  • Zahlung einer behördenspezifischen Zulage und
  • die Möglichkeit der Verbeamtung

Sie müssen nur das Talent mitbringen – Wir kümmern uns um den Rest

Besondere Hinweise

Im Interesse der beruflichen Gleichstellung sind Bewerbungen von Frauen in Bereichen mit Unterrepräsentanz besonders erwünscht und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des BGleiG bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des SGB IX und der für den Geschäftsbereich des BND geschlossenen Inklusionsvereinbarung bevorzugt berücksichtigt.

Sofern Sie im Ausland einen Hochschulabschluss erlangt haben, können Sie die Gleichwertigkeit über die von der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) betriebene Datenbank ANABIN feststellen. Die Datenbank ist im Internet unter www.anabin.de zugänglich. Bitte fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen einen Nachweis über die Gleichwertigkeit des Abschlusses bei.

Der BND ist eine Bundesbehörde mit der Zentrale in Berlin und mehreren Außenstellen im Bundesgebiet. Im Rahmen der Personalentwicklung ist grundsätzlich ein Einsatz an jedem Standort möglich.

Bitte behandeln Sie Ihre Bewerbung beim BND und die Ihnen zugesandten Unterlagen besonders vertraulich. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht statthaft. Dies umfasst auch Informationen in sozialen Netzwerken.

Bewerbungsverfahren

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte über das im Internet eingestellte Online-Bewerbungssystem. Die Zugangsdaten erhalten Sie dort unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse.

Der Link zum Online-Bewerbungssystem lautet:

https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/BaSys3OBS/AS-2020-125/index.html

Bei verfahrensbezogenen Fragen wenden Sie sich bitte an das Servicezentrum Personalgewinnung des Bundesverwaltungsamtes (Telefon: 0228 99 358 681411). Für fachliche Fragen stehen wir Ihnen gerne unter der E-Mail-Adresse jobsbnd.bundde zur Verfügung.

Bewerbungsschlussdatum

08.02.2021

Datenschutz

Hinweise zu unserem Datenschutz finden Sie unter nachfolgendem Link:

www.bnd.bund.de/DE/Karriere/Hinweis_Datenschutz/Datenschutz_Bew_node.html

 

Hier können Sie die Anzeige auch downloaden.

Der Bundesnachrichtendienst bietet für sprachbegabte und engagierte Studierende ein interessantes Stipendienprogramm.

Wir fördern die Ausbildung von Dolmetscherinnen/Dolmetschern (m/w/d) für die Sprache Russisch mit einem Stipendienprogramm. Nach erfolgreichem Masterabschluss bieten wir spannende Aufgabenfelder als Dolmetscherin/Dolmetscher im Bundesnachrichtendienst.

Wir suchen Bewerber/Bewerberinnen

  • mit einem zur Zulassung zum Wintersemester 2021/2022 vorliegenden Bachelorabschluss Translation/ Übersetzungswissenschaft/ Interkulturelle Kommunikation Russisch
  • mit Interesse an einem Masterstudium im Bereich Dolmetschen
  • mit deutscher Staatsangehörigkeit und sehr guten Deutschkenntnissen
  • die sich durch Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit auszeichnen
  • mit einem hohen Maß an Kommunikationsfähigkeit
  • mit der Bereitschaft zur Mitwirkung bei einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung mit Sicherheitsermittlungen nach §10 Sicherheitsüberprüfungsgesetzes

Wir bieten

  • während des gesamten Studiums eine monatliche Zahlung in Höhe des jeweils geltenden BaföG-Höchstsatzes (derzeit 861 Euro) sowie eine Erstattung der Studiengebühren,
  • nach erfolgreichem Masterabschluss eine unbefristete Festanstellung beim mit einer Vergütung nach TVöD Bund in der Entgeltgruppe 13/14 im höheren nichttechnischen Verwaltungsdienst (mit der Verpflichtung für mindestens 5 Jahre)
  • interessante Themen und Dienstreisen im In- und Ausland,
  • Zahlung einer behördenspezifischen Zulage und die Möglichkeit der Verbeamtung

Sie müssen nur das Talent mitbringen – Wir kümmern uns um den Rest

Besondere Hinweise

Im Interesse der beruflichen Gleichstellung sind Bewerbungen von Frauen in Bereichen mit Unterrepräsentanz besonders erwünscht und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des BGleiG bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des SGB IX und der für den Geschäftsbereich des BND geschlossenen Inklusionsvereinbarung bevorzugt berücksichtigt.

Sofern Sie im Ausland einen Hochschulabschluss erlangt haben, können Sie die Gleichwertigkeit über die von der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) betriebene Datenbank ANABIN feststellen. Die Datenbank ist im Internet unter www.anabin.de zugänglich. Bitte fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen einen Nachweis über die Gleichwertigkeit des Abschlusses bei.

Der BND ist eine Bundesbehörde mit der Zentrale in Berlin und mehreren Außenstellen im Bundesgebiet. Im Rahmen der Personalentwicklung ist grundsätzlich ein Einsatz an jedem Standort möglich.

Bitte behandeln Sie Ihre Bewerbung beim BND und die Ihnen zugesandten Unterlagen besonders vertraulich. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht statthaft. Dies umfasst auch Informationen in sozialen Netzwerken.

Bewerbungsverfahren

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte über das im Internet eingestellte Online-Bewerbungssystem. Die Zugangsdaten erhalten Sie dort unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse.

Der Link zum Online-Bewerbungssystem lautet:

https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/BaSys3OBS/AS-2020-124/index.html

Bei verfahrensbezogenen Fragen wenden Sie sich bitte an das Servicezentrum Personalgewinnung des Bundesverwaltungsamtes (Telefon: 0228 99 358 681411). Für fachliche Fragen stehen wir Ihnen gerne unter der E-Mail-Adresse jobsbnd.bundde zur Verfügung.

Bewerbungsschlussdatum

08.02.2021

Datenschutz

Hinweise zu unserem Datenschutz finden Sie unter nachfolgendem Link: https://www.bnd.bund.de/DE/Service/Datenschutz/datenschutz_node.html

Hier können Sie die Anzeige auch downloaden.

Aktuelle Stellenangebote

Dolmetscher Übersetzer

Mehr als 7500 Sprachexperten für über 80 Sprachen und viele Fachgebiete

Seminar-
Angebot

Fachliche und unternehmerische Qualifikation überall in Deutschland

nach oben

twitter xing pinterest facebook youtube mybdue
×