BDÜ begeht Internationalen Tag des Übersetzens rund um den 30. September 2020 vorwiegend im Web

FIT-Poster zum ITD 2020; © FIT, Liza Gunenko

Professionelle Dolmetscher und Übersetzer finden die richtigen Worte in einer immer stärker vernetzten Welt – auch in Krisenzeiten

Berlin, 25. September 2020 – Das Jahr 2020 macht mit der Ausbreitung des Coronavirus deutlich, wie sehr die Menschen global miteinander vernetzt sind. Für die Weltgemeinschaft gilt es, gemeinsam grenzüberschreitende Lösungen auf gesellschaftlicher, wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Ebene gegen die Pandemie und ihre Auswirkungen zu finden.

Dabei zeigt sich erneut: Übersetzer und Dolmetscher sind das Öl im Getriebe der weltweiten Verständigung. Schließlich sorgen sie in allen Bereichen und auf den verschiedensten Fachgebieten für die Überwindung der Sprachbarrieren. Nicht nur, aber gerade und insbesondere in Krisenzeiten sind sie daher unverzichtbar. Denn sie finden – ganz im Sinne des diesjährigen Mottos „Finding the words for a world in crisis“ ihres Weltdachverbands FIT (Fédération Internationale des Traducteurs) – die richtigen Worte, machen Hinweise für die fremdsprachigen Mitbürger im eigenen Land und Nachrichten aus aller Welt verständlich und wissenschaftliche Zusammenarbeit erst möglich.

Auch der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) als größter deutscher Berufsverband begeht den Internationalen Tag des Übersetzens regelmäßig mit verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen. Angesichts der coronabedingten Auflagen und Sicherheitsmaßnahmen, die in diesem Jahr für Präsenzveranstaltungen gelten, wirbt der Verband diesmal hauptsächlich im virtuellen Raum für die von ihm vertretenen Berufe. So beispielsweise mit einer Plakataktion in Berlin, einer Online-Talkrunde des BDÜ Nord zum Thema Gebärdensprachdolmetschen inklusive Video-Premiere, einer virtuellen Mini-Konferenz für Mitglieder des Landesverbands Baden-Württemberg oder in Jena (Thüringen) mit einem Sonderstammtisch.

Weitere Informationen und Details: www.hieronymustag.de

Über das FIT-Poster zum International Translation Day 2020
„Finding the words for a world in crisis“

Das diesjährige ITD-Poster des Weltdachverbands der Übersetzer, Dolmetscher und Terminologen FIT (Fédération Internationale des Traducteurs) wurde von der 24-jährigen russischen Designerin Liza Gunenko gestaltet. Ihr Entwurf wurde aus rekordverdächtigen 46 eingereichten Vorschlägen ausgewählt. Gunenko verbindet in ihrem Berufsalltag beide Welten: Nach ihrer dreijährigen Ausbildung in Kunst und Design schloss sie auch das zuvor begonnene Studium in Übersetzen und Dolmetschen erfolgreich ab und arbeitet in den Sprachen Russisch, Englisch, Spanisch und Arabisch.

Nähere Informationen:
https://www.fit-ift.org/winner-of-the-itd-2020-poster-competition-jmt-2020-gagnante-du-concours-daffiches/
Download des Posters:
https://www.fit-ift.org/international-translation-day/

Über den Hieronymustag: Internationaler Tag des Übersetzens
Der Heilige Hieronymus gilt als Schutzpatron der Übersetzer, Dolmetscher und Terminologen.
Der Gedenktag des Heiligen am 30. September wurde bereits 1992 vom internationalen Übersetzerverband FIT zum Weltübersetzungstag ausgerufen und im Mai 2017 von den Vereinten Nationen offiziell zum „UN International Translation Day“ erklärt.

Der Gelehrte und Theologe Hieronymus, der von ca. 347 bis 420 lebte, übersetzte die Bibel in das Sprechlatein seiner Zeit. Bis zu diesem Zeitpunkt lagen die biblischen Schriften vornehmlich in griechischer Übersetzung und meist hebräischen Originaltexten vor. Das große Werk des Kirchenvaters, die Vulgata, war über viele Jahrhunderte die offizielle Fassung der Bibel in der römischen Kirche.

Über den Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ)
Der BDÜ ist mit mehr als 7.500 Mitgliedern der größte deutsche Berufsverband der Branche. Er repräsentiert etwa 80 Prozent aller organisierten Dolmetscher und Übersetzer in Deutschland und setzt sich seit 1955 für die Interessen seiner Mitglieder sowie des gesamten Berufsstands ein. Eine BDÜ-Mitgliedschaft stellt ein Qualitätssiegel für professionelle Leistungen im Übersetzen und Dolmetschen dar, da eine Aufnahme in den Verband nur mit entsprechender fachlicher Qualifikation möglich ist. Die als Kommunikationsexperten für rund 90 Sprachen und eine Vielzahl von Fachgebieten gefragten BDÜ-Mitglieder sind in der Online-Datenbank auf der Verbandswebsite schnell und einfach zu finden.
 

Download Medieninformation


Dolmetscher Übersetzer

Mehr als 7500 Sprachexperten für über 80 Sprachen und viele Fachgebiete

Seminar-
Angebot

Fachliche und unternehmerische Qualifikation überall in Deutschland

Medienkontakt

Réka Maret
Presse- und Medienreferentin

Tel.: +49 30 88 71 28 35
Fax: +49 30 88 71 28 40
E-Mail: pressebduede

nach oben

twitter xing pinterest facebook youtube mybdue
×