DIN-ISO-Norm zum Dolmetschen im Gesundheitswesen jetzt kommentieren

Mitwirkungsmöglichkeit bis 3. Februar 2022

Seit Kurzem ist der Norm-Entwurf zu DIN ISO 21998 Dolmetschdienstleistungen - Dolmetschen im Gesundheitswesen - Anforderungen und Empfehlungen (ISO 21998:2020) zur Kommentierung während der nächsten zwei Monate freigegeben.

Die internationale ISO-Norm, an deren Übernahme in das deutsche DIN-Normenwerk auch Ralf Pfleger als BDÜ-Bundesreferent für Normung (Dolmetschen) mitgearbeitet hat, „legt Anforderungen fest und gibt Empfehlungen für Dolmetschdienstleistungen im Gesundheitswesen für die gesprochene und gebärdensprachliche Kommunikation. Es gilt für alle Situationen, in denen Dolmetschen im Gesundheitswesen zum Einsatz kommt und die Beteiligten mittels gesprochener Sprache oder Gebärdensprache wegen eines gesundheitsrelevanten Themas kommunizieren müssen.“

Wie bei Übersetzungen in Englisch verfasster ISO-Normen üblich, kann inhaltlich nichts verändert werden; für die deutsche Fassung freut sich das Arbeitsgremium jedoch über entsprechende Optimierungsvorschläge zur Übersetzung. Diese können nach kostenloser Registrierung im Norm-Entwurfsportal des DIN noch bis zum 3. Februar 2022 eingereicht werden.


Dolmetscher Übersetzer

Mehr als 7500 Sprachexperten für über 80 Sprachen und viele Fachgebiete

Seminar-
Angebot

Fachliche und unternehmerische Qualifikation überall in Deutschland

nach oben

mybdue twitter facebook xing linkedin youtube
×